"Die Betreuung durch unsere Finanzberaterin, Frau Robitzer, war sehr kompetent, kreativ bei der Entwicklung individueller Lösungen und jederzeitfreundlich und termintreu. Wir können Sie uneingeschränkt weiterempfehlen."

Frau J. aus Berlin (Symbolbild)

"Es ist bereits unsere 2. Finanzierung über das HYPOFACT Regionalbüro Düsseldorf-Neuss. Wieder waren wir mit der Beratung, dem persönlichen Umgang und der Expertise äußerst zufrieden."

Familie L. aus Neuss (Symbolbild)

"Herr Arndt war unser stetiger Ansprechpartner und bleibt es bisweilen auch nach Abschluss des Kreditvertrages. Er richtete sich zeitlich immer nach uns und seine Beratung war sehr angenehm und kompetent."

Familie E. aus Eppstein (Symbolbild)


Your browser doesn’t support the object tag.

Der Kredit für Freiberufler

300+

Mehr Finanzierer und Banken im direkten Vergleich

1610+

Mehr Individuelle Finanzierungslösungen

★★★★★

Ansprechpartner vor Ort und Experten in der Zentrale

AAA

Maximale Rentabilität durch optimale Konditionen

Auch bei geringer Bonität

Mehr Auswahl

Schon vor der angespannten Corona-Zeit wurde es für Unternehmen tendenziell schwieriger, über den gewohnten Weg zur Hausbank an Kredite zu kommen. Gleichzeitig ist die Fülle an Möglichkeiten abseits der traditionellen Kreditgeber in den letzten Jahren deutlich angewachsen: Leasing, Mietkauf, Sale & Lease Back oder die Beleihung von vorhandenen Vermögenswerten und innovative Finanzierungsansätze wie spezielle Firmenkredite noch relativ unbekannter Risikokapitalgeber. HYPOFACT kann allen relevanten Finanzierungsmöglichkeiten für Selbständigen und Freiberufler vermitteln. Vorab ein paar allgemeine Informationen für Unternehmer.

Betriebsausgaben

Im Rahmen der Einkünfte mindern die Betriebsausgaben den Gewinn und damit die Steuerlast: "Eine Ausgabe ist betrieblich veranlasst, wenn sie objektiv mit dem Betrieb zusammenhängt und subjektiv dem Betrieb zu dienen bestimmt ist."

Vorsteuerabzug

Der Vorsteuerabzug bezeichnet das Recht eines Unternehmers, die ihm in Rechnung gestellte Umsatzsteuer (= Vorsteuer) mit der von ihm vereinnahmten Umsatzsteuer zu verrechnen.  Damit wird die Ausgabenlast gesenkt.

Einnahmenüberschussrechnung

Neben Kleingewerbetreibenden gehören zu den Einnahmenüberschussrechnern insbesondere die freien Berufe, letztere unabhängig von der Höhe des Gewinns oder des Umsatzes. Sie müssen keine Bilanz erstellen.

Istversteuerung

Durch die Istversteuerung entsteht ein Liquiditätsvorteil für den Unternehmer, weil er die Umsatzsteuer erst dann an das Finanzamt abführen muss, wenn er das Entgelt vereinnahmt hat, und nicht schon bei Leistungserbringung. Voraussetzung: weniger als 600.000 € Gesamtumsatz

Betriebliches Fahrzeug

Nutzen Gewerbetreibende ein Fahrzeug ausschließlich beruflich, können sie die Kosten hierfür von der Steuer absetzen. So verursacht ein PKW in der Regel geringere Kosten.

Abschreibungen

Abschreibung ist im Rechnungswesen die Erfassung und Verrechnung von Wertminderungen, die bei Vermögensgegenständen des Anlage- und Umlaufvermögens eintreten. So können Gewerbetreibende ihren Gewinn steuern und die Steuerlast senken.


Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen sozialer Medien anzubieten und unseren Traffic zu analysieren. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Einstellungen ändern Alle akzeptieren
Cookies